Die Ressourcen

In der reizvollen Mittelgebirgslandschaft zwischen Vogelsberg und Spessart, mit hohem Erholungswert, liegt ein architektonisches Ensemble, das den Wandel Europas von einer Agrargesellschaft über die Industrialisierung bis hin zu einer deindustrialisierten Dienstleistungsgesellschaft beispiellos dokumentiert.

Bisher ist die Waechtersbacher Keramik in Brachttal-Schlierbach vor allem durch ihre kunsthistorisch hochbedeutende Produktion bekannt. Bedeutende Entwürfe von Joseph Maria Olbrich, Ferdinand Luthmer, Max Roesler, Albin Müller, Hans Christiansen aber auch von Zaha Hadid, Ettore Sottsas oder Michael Graves wurden hier realisiert. Viele davon stehen in internationalen Sammlungen wie dem MOMA in New York, der Sammlung Bröhan in Berlin oder dem Museum Künstlerkolonie Mathildenhöhe, Darmstadt. Auch die bahnbrechenden keramischen Glasuren und Gestaltungen gewöhnlicher Konsumprodukte waren wegweisend.

Deckblatt des Verkaufskatalogs der Waechtersbacher Keramik aus den 1880er Jahren

Deckblatt des Verkaufskatalogs der Waechtersbacher Keramik aus den 1880er Jahren

Wenig Interesse hat bisher die beispiellose Fabrik- und Ortsanlage gefunden. Sie gehört nicht zu den größten, aber durch ihr Alter (gegründet 1832) und ihre Geschlossenheit zu den wichtigsten Fabrikkomplexen der Metropolregion Rhein-Main.

Brachttal, Ansichtskarte der Waechtersbacher Keramik aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Brachttal, Ansichtskarte der Waechtersbacher Keramik aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Die architektonisch und wirtschaftlich höchst bedeutende Anlage wird durch englische Landhausarchitektur, frühindustrielle Hallen, Flugbetongewölbe von Martin Elsässer, hölzerne Hochregallager etc. geprägt. Damit korrespondiert ein Ortsbild in Schlierbach, das architektonisch die gesellschaftlichen Umwälzungen der Industrialisierung hochverdichtet abbildet. Ein Bahnhof, eine Arbeitersiedlung, mehrere Direktorenhäuser, eine Künstlerkolonie, ein Kirchenneubau u.a. dokumentieren den Wandel von einer Agrar- zu einer Industriegesellschaft binnen 60 Jahren.

Brachttal, Waechtersbacher Keramik, Platanenhof, englische Landhausarchitektur

Brachttal, Waechtersbacher Keramik, Platanenhof, englische Landhausarchitektur