Der Verein Industriekultur Steingut präsentiert:

Grammophonlesung mit dem Kabarettisten Jo van Nelsen

30.08.2019, 19.30 Uhr historischer Werksverkauf der Waechtersbacher Keramik

Eine empfindsame Reise im Automobil“ von Otto Julius Bierbaum. Der erste literarische Autoreisebericht von 1903 und die berühmten Automobilisten-Figuren der Waechtersbacher Keramik von 1908.

In Text und Bild und mit zeitgenössischer Musik vom Grammophon.

Nach dem sehr erfolgreichen Fabrikkonzert 2017 folgt der Verein Industriekultur Steingut wieder einer kulturellen Spur aus der Geschichte der Waechtersbacher Steingutfabrik. Um 1908 sind dort die berühmten Automobilistenfiguren entworfen worden. Sie karikieren die damals neu aufkommende Mode der Automobilisten mit einem Augenzwinkern und sind der Anlass für die Grammophonlesung mit dem bekannten Kabarettisten Jo van Nelsen.

Mit seinen Schellackplatten, dem Koffergrammophon und zahlreichen Bildern begleitet Jo van Nelsen die Reiseerzählung „Eine empfindsame Reise im Automobil“ von Otto Julius Bierbaum.

Der deutsche Erfolgsautor machte sich 1902 mit seiner italienischen Frau und einem Chauffeur auf den Weg von Berlin nach Italien und wieder zurück (u.a. über den tückischen Gotthardpass) in einem der ersten Automobile der Firma Adler aus Frankfurt am Main.
Die Reise gestaltete sich so abenteuerlich, dass er ein Jahr später seine die Reise begleitenden Zeitungsberichte in Buchform herausbrachte – damals eine kleine Sensation, denn Automobile waren noch etwas völlig Neues und für den Normalsterblichen kaum erschwinglich.
Vergnügliche Ansichten über die durchquerten Länder (Tschechei, Österreich, Italien, Schweiz), ihre Bewohner und das Reisen an sich bilden das Kernstück in Bierbaums fabulierfreudigem Bericht – aber auch Tücken mit der neuen Technik, die den Leser von Heute Staunen und Lachen zugleich machen.
Bierbaum zeigt sich in seiner Reisebeschreibung als Genussmensch, zwischen monarchischem Feudalismus und sozialliberalen Überlegungen spielerisch changierend, selbstironisch und snobistisch, die Kunst und den Lebensgenuss über alles stellend. Ein Abenteurer, der sich für die Neuerungen seiner Zeit interessierte.
Jo van Nelsen hat nun die schönsten Stellen aus Bierbaums legendärem Reisebuch zu einer Tour de Force zusammengefasst, die er mit zeitgenössischen Fotos der Reise und Musik der Jahrhundertwende direkt vom Grammophon präsentieren wird.
Die unterhaltsame Veranstaltung findet im historischen Werksverkauf der Fabrikanlage statt, den der Verein in Zukunft für kulturelle Zwecke nutzen möchte.

Industriekultur Steingut e.V.

Grammophonlesung mit dem Kabarettisten Jo van Nelsen
30.08.2019, 19.30 Uhr
Historischer Werksverkauf der Waechtersbacher Keramik
Fabrikstraße 12, 63636 Brachttal

Karten 15 Euro
Abendkasse
Vorverkauf bis 26.08. unter p.hess@industriekultur-steingut.org

Kontakt:
Pascal Heß
Burgstraße 51
60389 Frankfurt
0170-5441481
p.hess@industriekultur-steingut.org

Bildmaterial auf Nachfrage und unter:
industriekultur-steingut.org
Jo van Nelsen Downloads
Jo van Nelsens Portfolio

 



 

Unser Verein Industriekultur Steingut e.V.

soll den Kulturpreis der Gemeinde Brachttal erhalten

In der Gelnhäuser Neuen Zeitung zu nachzulesen. Die Feierstunde zur Preisverleihung findet am Sonntag, 27.01.2019 um 15:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“ in Brachttal-Hellstein statt.

 



 

IN BESTER GESELLSCHAFT – ein gelungenes Konzert
Rhein Main TV berichtet zum Konzert in der Glasurmühlenhalle der Wächtersbacher Steingutfabrik:

Zum 15. Mal finden die Tage der Industriekultur im Rhein-Main-Gebiet statt. In diesem Jahr präsentiert sich die Route der Industriekultur unter dem Thema „Material“. In der Wächtersbacher Steingutfabrik, eine der ältesten noch erhaltenen Fabrikanlagen des Rhein-Main-Gebiets, traf das Material Keramik auf Klassische Kunst – und wir waren bei diesem besonderen Event dabei.

Das etwas andere Konzert – IN BESTER GESELLSCHAFT

IKSKonzertFlyerTitel300